_ /// Aufführungen 2018


Freitag, 12. Januar 2018
NuMU - Neue & unentdeckte Musik
Stanzerei Baden, 21.00 Uhr

Retro Disco

Mit Werken von Timothy McCormack, Jessie Marino, Constantin Basica, Eoin Callery und Iván Naranjo

Samuel Stoll, Horn

Moritz Müllenbach, Violoncello

Simone Keller, Klavier
Gary Berger, Klangregie


Montag, 29. Januar 2018
Collegium Novum Zürich - Vermächtnisse
Maag-Halle Zürich, 20.00 Uhr

Jean Barraqué: Concerto pour six formations instrumentales et deux instruments (1962 – 1968)

Collegium-Novum Zürich
Dirigent: Emilio Pomàrico


Samstag, 3. März 2018
Collegium Novum Zürich - Strange
Maag-Halle Zürich, 20.00 Uhr

Sascha Janko Dragicevic: „Ausschlag“ für Ensemble und Live-Elektronik (UA)
Shiori Usui: „deep“ for large ensemble and electronics (2013/2014) (SEA)

Collegium-Novum Zürich
Dirigent: Peter Rundel
Klangregie/Live-Elektronik: Gary Berger


Donnerstag, 12. April 2018
Collegium Novum Zürich - Zurück in die Zukunft
Maag-Halle Zürich, 20.00 Uhr

Fausto Romitelli: Amok Koma for ensemble and electronics (2001)


Donnerstag, 19. April 2018
Ensemble Adapter - Berlin
ExRotaprint | Berlin 

Aufführung: Signal To Noise für Bassflöte, Bassklarinette, Harfe, Klavier, Schlagzeug und Elektronik (2015)

Kristjana Helgadóttir, Bassflöte
Ingólfur Vilhjálmsson, Bassklarinette
Gunnhildur Einarsdóttir, Harfe
Matthias Engler, Schlagzeug
Antonis Anissegos, Klavier


Freitag, 20. April 2018
EM-VISIA
Plivka Art Centre, Kiew, Ukraine, 20.00 Uhr

Mixed Sound Personnel

Gary Berger, doppelte Wendung für Stimme, Schlagzeug und Live-Elektronik

Viktoriia Vitrenko, Stimme
Lucas Gerin, Schlagzeug
Alla Zagaykevych, Live-Elektronik


Sonntag, 22. April 2018
TWO DAYS & TWO NIGHTS OF NEW MUSIC
24th International Festival of Contemporary Art, Odessa, Ukraine, 14.00 Uhr

Mixed Sound Personnel

Gary Berger, doppelte Wendung für Stimme, Schlagzeug und Live-Elektronik

Viktoriia Vitrenko, Stimme
Lucas Gerin, Schlagzeug
Alla Zagaykevych, Live-Elektronik


Dienstag, 24. April 2018
Vox Electronica
Dzyga, L'viv, Ukraine, 20.00 Uhr

Mixed Sound Personnel

Gary Berger, doppelte Wendung für Stimme, Schlagzeug und Live-Elektronik

Viktoriia Vitrenko, Stimme
Lucas Gerin, Schlagzeug
Alla Zagaykevych, Live-Elektronik


Freitag, 27. April 2018
Deutsche Radio Philharmonie in Zusammenarbeit mit dem
Studio für experimentelle und elektronische Musik der HfM Saar

SR-Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal, 20.00 Uhr
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“

Bernhard Lang: „DW7“ für großes Orchester und Loop-Generator

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Titus Engel
Klangregie/Live-Elektronik: Gary Berger


Sonntag, 13. Mai 2018
Deutsche Radio Philharmonie in Zusammenarbeit mit dem
Studio für experimentelle und elektronische Musik der HfM Saar

Congresshalle Saarbrücken, 11.00 Uhr
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“

Michel van der Aa: „Spaces of Blank“ für Mezzosopran, Orchester und Soundtrack (2007)

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Johannes Kalitzke
Christianne Stotijn: Mezzosopran
Klangregie/Live-Elektronik: Gary Berger


Donnerstag, 24. Mai 2018
reMusik – International New Music Festival – St. Petersburg - Russland

Aufführung:
Link für Alt-Saxophon und Live-Elektronik, Russian Premiere
spins für Drumset und Live-Elektronik, Russian Premiere
31 mal lösen for magnets, little metal pieces, video and live-electronics, Russian Premiere

GAMEnsemble, Russland:
Andrei Kravchenko, Saxophon
Nikolay Popov, Elektronik

Ensemble of Nomads:
Emilio Guim, E-Gitarre
Hannah Walter, Violine
Talvi Hunt, Klavier
Joao Pacceco, Schlagzeug
Gary Berger, Elektronik


Montag, 25. Juni 2018
Hochschule der Künste Bern
Grosser Konzertsaal, Papiermühlestrasse 13d, 3014 Bern

Aufführung: spins für Drumset und Live-Elektronik
Roman Bayani, Schlagzeug


Mittwoch, 27. Juni 2018
Hochschule für Musik Saar
Im Rahmen der Vortragsreihe: Komponieren der Gegenwart
öffentlicher Vortrag, Gary Berger, Komponist


Sonntag, 16. September 2018, Lausanne
Nikel Duo

Gary Berger: Neues Werk für Saxophon, Schlagzeug und Live-Elektronik (2017) UA
Neben Uraufführungen von Martin Schüttler und Thierry Tidrow

Nikel Duo:
Patrick Stadler, Saxophon
Brian Archinal, Schlagzeug

Uraufführung:
Neues Werk für Saxophon, Schlagzeug und Elektronik (2018)

Neben Werken von Matthew Shlomowitz, Daniel Zea

Patrick Stadler, Saxophon
Brian Archinal, Schlagzeug
Gary Berger, Elektronik
Mehr Informationen folgen


Freitag, 21. September 2018
Radiostudio Zürich, Brunnenhofstrasse 22, 8057 Zürich
Collegium Novum Zürich

Tristan Murail „Liber Fulguralis“ für Ensemble und elektronische Klänge (2008)
Lin Liao Dirigentin


Sonntag, 23. September 2018
Stanzerei Baden
Uraufführung:
Neues Werk für E-Gitarre, Posaune und Elektronik (2018) UA

Weitere Informationen folgen

Coleman Goepfert, E-Gitarre
Kevin Fairbairn, Posaune


Donnerstag, 4. Oktober 2018
Collegium Novum Zürich – Zimmermann 100

Bernd Alois Zimmermann
Présence – Ballet blanc für Violine, Violoncello und Klavier
Vier kurze Studien für Violoncello solo

Tratto II

Intercommunicaione für Violoncello und Klavier
Monologe für zwei Klaviere

Rahel Cunz, Violine; Imke Frank, Violoncello, Gilles Grimaître, Stefan Wirth, Klavier, Gary Berger, Elektronik


Donnerstag, 1. November bis Sonntag, 4. November 2018
Hochschule für Musik Saarbrücken
Tage für Interpretation und Aufführungspraxis

Karlheinz Stockhausen, Mikrophonie II for 12 singers, Hammond organ , 4 ring modulators and tape (1965)


Donnerstag, 15. / Freitag, 16. November 2018
ehemaliges Stummfilmkino Delphi – Berlin
MOBY_D – EINE MÄNNERMELANCHOLIE
Intermediales Musiktheater für einen Schauspieler, einen Musiker und Lautsprecherorchester
Ein Hör- und Seestück mit Seemannsliedern und Katastrophenklängen.

Wolfgang Heiniger Konzept, Libretto, Komposition
Therese Schmidt Konzept, Regie

Tom Quaas Schauspiel, Performance

Jeremias Schwarzer Blockflöten
Gary Berger Klangregie

Juan Leon Bühne, Kostüm, Licht

Helena Tsiflidis, strangerincompany, Produktionsleitung


Freitag, 7. Dezember 2018
Collegium Novum Zürich – Klanginseln VII "Xenakis Kontrapunkte"
Museum für Gestaltung, Ausstellungsstrasse 60, 8005 Zürich

19.00 Uhr
Iannis Xenakis „Anaktoria“ für acht Instrumente (1968)
Bryn Harrison „Seven Circular Forms“ für sieben Instrumente (2013)

20.00 Uhr
Panayotis Kokoras „Morphallaxis“ für Flöte, Violoncello, Schlagzeug und Elektronik (2008)
Iannis Xenakis „Evryali“ für Klavier (1961)
Klaus Lang „Hungrige Sterne“ für Klarinette, Horn, Viola, Violoncello und Kontrabass (2012)
Iannis Xenakis „Mists“ für Klavier (1981)

21.00 Uhr
Iannis Xenakis „Dmaathen“ für Oboe und Schlagzeug (1976)
Leoš Janáček (1854 – 1928) „In the mists“ für Klavier“ (1913)

22.00 Uhr
Iannis Xenakis „Diamorphoses“ für Zweikanal-Tonband (1957)
Edgard Varèse (1883 – 1965)/Iannis Xenakis Concrete PH/„Poème électronique“ (1958)